Einsatz Ifen 24.08.21

Opens external link in new windowBericht Bergrettung Riezlern

Zu einem herausfordernden Einsatz wurden die Ortsstellen des Kleinwalsertales gestern Nachmittag alarmiert. Gegen 16:00 Uhr hatte sich eine Frau mittleren Alters auf dem Ifenplateau eine schmerzhafte Knöchelverlertzung zugezogen und konnte nicht mehr weiter gehen. Der zusätzlich zur Bergrettung alarmierte Notarzt Hubschrauber Gallus 1 konnte aufgrund einer genau über der Einsatzstelle hängenden Nebelbank den Einsatzort auf ca. 2000m nicht anfliegen. Er ließ daraufhin den Notarzt und einen zwischenzeitlich aufgenommenen Bergretter unterhalb der Nebelgrenze aussteigen und begab sich für Shuttleflüge wieder ins Tal. Da sich das Wetter nicht besserte wurde eine großangelegte terrestrische Rettungsaktion gestartet. Seilversicherungen, Trage, Bergesack und weiteres medizinisches Material musste zum Einsatzort getragen werden. Die Patentien wurde darauffolgend in eine Gebirgstrage verpackt und über den Nordabstieg des Ifen Plateaus zur Bergstation der Ifenbahn II abgeseilt und getragen. Per Bahn ging es dann zur Mittelstation von wo der NAH Gallus 1 die Patientin ins Krankenhaus fliegen konnte.

Im Einsatz Bergrettung Riezlern, Bergrettung Mittelberg, Feuerwehr Mittelberg, Gallus 1